Ozon Blutwäsche

Die Ozon Blutwäsche ist der Königsweg der Heilbehandlungen.

Ozon Blutwäsche mit Heilpraktikerin Elke Gerhardt in Karlsruhe

Vorteile der Ozontherapie und Eigenblutbehandlung:

Verbesserung der Körper-Durchblutung, dadurch vermindertes Thrombose- und Schlaganfall-Risiko, erhöhte Vitalität und geistige Wachheit.

Wie funktioniert Ozon Blutwäsche?

Durch den dreiwertigen Sauerstoff (O3) der dem entnommenen Blut zugeführt wird, lässt sich die Flies-Eigenschaft des Blutes erheblich verbessern. Die Erythrozyten, das sind die roten Sauerstoff–Transporter im Blut, sie werden elastischer und formbarer.

Die gefürchtete Geldrollenbildung die zur Thrombose führt, kann damit verringert werden. Patienten mit Durchblutungs-Störungen und nach einem Schlaganfall können dadurch eine bessere Durchblutung und schnellerer Regeneration des Gewebes erfahren.

Der 3 Wertige Sauerstoff (Ozon), intravenös verabreicht, hat eine tiefe Wirkung auf das Kapillarsystem und auf die Blut- Hirnschranke. Schnelle Verteilung des O3 im gesamten Körper.

Besonders die Leber, als blutspeicherndes Organ, profitiert sehr schnell von dieser Therapieform. Es kommt zu mehr Vitalität und Gehirnleistung. Das Ozon, das dem Blutkreislauf zugeführt wird hat noch weitere gesundheitsfördernde Wirkung, denn es ist:

  • Viruzid
  • Bakterizid
  • Fungizid

Gerade bei schweren Infektionskrankheiten die mittlerweile oft schon auf Antibiotikaresistenz basieren, kann diese Therapie das Mittel der Wahl darstellen.

Eine Sitzung vereinbaren

Die Durchführung der Eigenbluttherapie

Ein kleiner Piekser in die Armvene und ich entnehme Ihnen zwischen 80 und 250 ml Blut mit einem speziellen Infusionsbesteck, es ist ein geschlossener Blutkreislauf, das Blut kommt nicht an die normale Außenluft.

Mit dem Ozongerät leite ich dann die passende Ozonmenge in das System ein. Schon nach 30 Sekunden kann man an der Blutfärbung erkennen wie sich die Erythrozyten mit Sauerstoff anreichern.

Die Behandlung dauert ca. 40 Minuten. Schon während das Blut re-infundiert wird, verteilt sich der dreiwertige Sauerstoff in Ihrem gesamten Körper und gelangt sogar in die kleinsten Kapillargefäße. Das Blut verbindet sich 3 x schneller mit dem Ozon-Gas-Gemisch als normaler Sauerstoff.

Nach ca. 20 Minuten zerfällt das Ozon wieder in seinen normalen O2 Zustand. Ihr Herz pumpt eine Volumenmenge von je ca. 5 Liter pro Minute im Ruhezustand, daraus erklärt sich auch die Effektivität dieser Therapie.

Innerhalb der nächsten 20 Minuten wird Ihr gesamter Körper mit dem Ozon–Sauerstoff in Kontakt kommen.

Ozontherapie eignet sich für Patienten mit:

  • Apoplexie / nach Schlaganfall
  • Durchblutungsstörungen
  • Tinitus
  • Claudicatio intermitens = die Schaufenster Krankheit
  • Venenfunktionsstörungen
  • Lebererkrankungen
  • Infektionskrankheiten im Blut und der Organe
  • Infektanfälligkeit
  • Tumor-Begleitung

Infos zum Erstbesuch