Cranio Mandibulare Dysfunktions-Therapie CMDT

Verspannungen im Kiefergelenk haben weitreichende, gesundheitliche Auswirkungen!

Verspannungen im Kiefergelenk können zu Nackenschmerzen, Tinitus, Kopfschmerzen und Schwindel führen

Verspannungen im Kiefergelenk können zu Nackenschmerzen, Tinitus, Kopfschmerzen und Schwindel führen

Durch zu großen Press-Druck verschieben sich als erstes die Halswirbel. Der restliche Bewegungsapparat wird unweigerlich im Laufe der Jahre in Mitleidenschaft gezogen.

Auslöser für CMD Kiefergelenk Blockaden sind:

  • Psycho-Sozialer Stress
    Man „beißt sich durch das Leben“
  • Zu hohe Kronen oder Zahnfüllungen
    Die unterschiedliche Höhe der Füllungen führen beim Kauen zu Kiefergelenk-Verschiebungen, die im Laufe der Jahre zu einem chronisch schmerzhaften Prozess im gesamten Körper werden können.

Symptome für CMD können
z.B. folgende Erkrankungen sein:

  • Tinitus
  • Atlasblockade (1.Halswirbel)
  • Drehschwindel
  • Kopfschmerzen
  • HWS Syndrom
  • Schmerzen in der Hüfte und den Beinen
  • Schlafstörungen

Die Korrektur des Kiefergelenkes ist essenziell und wichtig, um bei chronischen Erkrankungen ein dauerhaft positives Behandlungsergebnis zu erreichen.

Mit Blockierung – keine Heilung

Unser emotionales Verhalten wird in diesem Muskelpaket der Wangen und Kieferknochen „abgespeichert“. Stresshormone und Ablagerungen behindern einen reinen Energiefluss.

 

Infos zum Erstbesuch

 

Durchführung der CMDT:

Eine Kombination von Bioresonanztherapie zur Auflockerung der tiefliegenden Muskulatur wird der manuellen Behandlung vorgeschaltet. Danach wird in einer speziellen Grifffolge der gesamte Kopf (Schädelplatten) und Halswirbelbereich in gezielten Schritten aufgelockert und druckvoll durchmassiert.

Oft schon nach der ersten Behandlung ist eine deutliche Verbesserung spürbar. Extreme Körperspannungen lassen nach.

Die CMDT = Cranio Mandibulare Dysfunktions-Therapie wurde von mir entwickelt, um grundsätzliche Ursachen zu beseitigen.

 

Eine CMDT-Sitzung vereinbaren